Skip to: site menu | section menu | main content

Die Schreibverrückten

Schreiben im Norden
Currently viewing: 
Die einzelnen Autorinnen und Autoren

Unsere bisherigen Aktionen

Presse




Impressum
die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  die Schreibverrückten  

Willkommen ...

... auf der Homepage der 'Schreibverrückten'.

Die





















Foto Nordsee-Zeitung, 01.03.2011 (v.l.):Wolfgang Tuttlies, Eberhard Plfleiderer, Hannelore Schramm, Gabi Bartels, Karin Roesler, Elke Schröder, Christa Kohle, Helmut Heiland, Andrea von Harten


Mörderbande an der Theke
Bremerhaven. Ist denn schon Rosenmontag? Oder gehören die schrägen Gestalten, die sich da um den Tresen in der Gaststube des Leher Hotels Metropol tummeln, wirklich hierher? Mafia-Typen und ihre Bräute, würde Sherlock Humbug bei der Tatortbesichtigung feststellen. Eine Dame hat sogar – huch!- eine Pistole dabei.

Doch schnell sind die Drahtzieher demaskiert: alles brave „ Übeltäter“., die nur am Schreibtisch ihren verbrecherischen Gelüsten nachgehen. Der Herr mit dem weißen Bart zum Beispiel, dessen stahlblaue Augen so verwegen unter der Schiebermütze hervorblitzen, ist Eberhard Pfleiderer. Seit 10 Jahren leitet der Lehrer den Workshop „Kreatives Schreiben“ an der Volkshochschule.
Seine Eleven – sechs Frauen, drei Männer – nennen sich „Die Schreibverrückten“ und beackern aktuell das beliebte Genre des Heimatkrimis: 35 kurze Verbrechensgeschichten wurden im Plenum für würdig befunden, vor den scharfen Augen des Lesepublikums zu bestehen. Harald Kirbach, bekannter Spurensicherer vom Wirtschaftsverlag NW, nahm die Ergebnisse ebenfalls unter die Lupe ……………

……. nicht  nur Morde rufen die Schnüffler mit der Feder auf den Plan, auch Diebstahl, Betrug oder die Vergiftung des Weidenschlosses im Speckenbütteler Park. Und es sind keineswegs nur Kurzgeschichten, auch Kriminalgedichte finden sich. Mancher Krimi wiederum hat gar keinen festen Autor, sondern wurde als „Rundlaufgeschichte“ von einem Schreiber angefangen und dann an mehrere andere weitergereicht.

Nordsee-Zeitung, 01.03.2011 (Sebastian Loskant)

die Schreibverrückten die Schreibverrückten die Schreibverrückten die Schreibverrückten die Schreibverrückten die Schreibverrückten die Schreibverrückten die Schreibverrückten